Lebendiges Passionsspiel von Balmaseda

Lebendiges Passionsspiel von Balmaseda

Lage Balmaseda

28-29 März

Jede Karwoche ist Balmaseda, in der Nähe von Bilbao, Schauplatz eines Kreuzwegs, bei dem die Darsteller die Einwohner und Einwohnerinnen selbst sind. Gegenwärtig pflegen mehr als 700 Personen an dieser außergewöhnlichen Tradition teilzunehmen, die sich durch die Jahrhunderte hindurch gehalten hat und jedes Jahr Tausende von Besuchern nach Balmaseda lockt.

 

Wenngleich einige Autoren ihren Ursprung auf das Jahr 1480 datieren, in dem eine Pestepidemie den Ort heimsuchte, gibt es es keine urkundlichen Nachweise der Existenz des Schauspiels bis 1771, als sie erstmals in städtischen Urkunden erwähnt wird als„Karwochen- und Fronleichnamsprozessionen“.

 

Im 19. Jahrhundert wurden neue Figuren eingeführt wie die „Büßer“ oder „Nazarener“, die „Pharisäer“ oder römischen Wachsoldaten, die bis heute zu den charakteristischsten Elementen gehören. Im letzten Jahrzehnt des 19. Jahrhunderts wird zum ersten Mal die herausragende Figur der Karwoche schlechthin erwähnt, der „Nazarener“ oder „Jesus Christus“ . Ab diesem Zeitpunkt kann man von der lebendigen Darstellung der Passion Christ im eigentlichen Sinne sprechen. Im Jahr 1963 kommt hinzu, was ab dann der Höhepunkt jeder Inszenierung werden soll: „Die Kreuzigung“ .

Absolutes Muss in der Nähe